AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Verantwortlich für die Inhalte 

Vectra AG (nachfolgend Vectra genannt)

2. Vertragsschluss 

• Die Warenpräsentation der Vectra stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, bei uns Ware zu bestellen.

• Mit dem Absenden der Bestellung gibt der Käufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

3. Allgemeine Bestimmungen

• Sämtlichen mit der Firma Vectra getroffenen Vereinbarungen liegen die im Folgenden dargelegten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zu Grunde. Diese gelten durch die Auftragserteilung oder auch durch die Annahme einer Lieferung als anerkannt.

• Mündliche, zusätzliche oder abweichende Bedingungen und Vereinbarungen bedürfen unserer ausdrücklichen Bestätigung und sind für uns nur verbindlich, wenn diese durch uns schriftlich bestätigt wurden. Dies gilt auch, wenn wir diesen nicht ausdrücklich widersprechen.

4. Mindestbestellwert/ Versand

• Mindermengenzuschlag 5 CHF bei Bestellungen bis 35 CHF

• Liefer-/Versandkosten 

PostPac Economy

Lieferzeit: 3 Tage

Versandkostenbefreiung: ab 500 CHF

Nachnahmegebühr: 15 CHF

Paket is 2 kg 7 CHF

Paket 2 kg bis 5 kg 9 CHF

Paket 5 kg bis 10 kg 10 CHF

Paket 10 kg bis 20 kg 15 CHF

Paket ab 20 kg 22 CHF

PostPac Priority

Lieferzeit: Innerhalb eines Arbeitstages

Versandkostenbefreiung: ab 500 CHF

Nachnahmegebühr: 15 CHF

Paket is 2 kg 9 CHF

Paket 2 kg bis 5 kg 11 CHF

Paket 5 kg bis 10 kg 12 CHF

Paket 10 kg bis 20 kg 18 CHF

Paket ab 20 kg 25 CHF

Versand ins Ausland muss angefragt werden. 

5. Preise, Rabattierung und Zahlungskonditionen.

• Preisänderungen bleiben vorbehalten. Sämtliche Preisangaben verstehen sich in Schweizer Franken (CHF). Sofern keine gegenteilige Vereinbarung vorliegt, sind die Rechnungen innerhalb von 30 Tagen rein netto zu bezahlen. Unberechtigte Skontoabzüge werden nachgefordert. 

Vectra behält sich das Recht vor, die Zahlung bereits bei der Auftragserteilung zu verlangen.

• Rechnung und Mahnung können via E-Mail an die angegebene Mail-Adresse geschickt werden.

• Wird die Rechnung oder Mahnung in Papierform gewünscht, so werden dem Käufer zusätzlich CHF 1.90 belastet.

• Es gelten die Rabattierungen gemäss Absprache.

• Bei Nichterfüllung oder verspäteter Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen durch den Auftraggeber kann Vectra nach erfolgloser Mahnung den Vertrag auflösen und neben dem Rechnungsbetrag den Ersatz weiteren Schadens verlangen.

• Bei Zahlungsverzug werden eine Mahngebühr von CHF 5.00 (1. Mahnung), CHF 15.00 (2. Mahnung) sowie 10% Verzugszins in Rechnung gestellt. Bei Betreibung, Nachlassstundung und Konkurs entfallen Rabatte und Vermittlerprovisionen. Bereits ausbezahlte Vermittlerprovisionen werden zurückgefordert.

• Vectra behält sich jederzeit vor, die Bonität von Käufer zu überprüfen und ist berechtigt, bei Bonitätsverlust, Zahlungsschwierigkeiten sowie Zahlungsverzug des Käufers, Scheck- oder Wechselprotest oder Konkurs weitere Lieferungen nur gegen vollständige Vorauskasse auszuführen.

• Vectra kann Ihre Zahlungsforderung an Dritte abtreten. Der Käufer willigt im Rahmen seiner Bestellung die Weitergabe seiner persönlichen Daten und die der Bestellung, zum Zwecke der Identitäts-und Bonitätsprüfung, sowie der Vertragsabwicklung ein.

• Inkassokosten nach erfolgloser 2. Mahnung: CHF 60.00 bis zu einer Forderungshöhe (FH) von CHF 50.00, 100.00 bis FH 150, 125 bis FH 300, 190, bis FH 500, 260 bis FH 1'000, 350 bis FH 2'000, 530 bis FH 4'000, 900 bis FH 8'000, 1'330 bis FH 16'000, 2'000 bis FH 32'000, 2'600 bis FH 50'000, ab FH 50'000 betragen sie 5.5% der Forderung.

6. Gewährleistung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

7. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

8. Datenschutz

Bei der Bearbeitung von persönlichen Daten der Endkunden halten sich die Vectra und der Vertragspartner an das schweizerische Datenschutzgesetz und – soweit anwendbar- an das schweizerische Fernmeldegesetz. Der Vertragspartner trifft angemessene Massnahmen zur technischen Sicherung der Endkundendaten. Der Vertragspartner wird hiermit davon unterrichtet, dass die im Rahmen der Inanspruchnahme der Leistungen von Vectra, insbesondere die der Auftragserteilung und -bearbeitung angegebenen personenbezogenen Daten ausschliesslich zu dem Zwecke maschinenlesbar gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, zu dem der Vectra diese angegeben wurden, sofern keine Einwilligung in eine andere Nutzungsart erteilt wurde sowie zum Zwecke der Abrechnung und Vergütung. Vectra ist berechtigt, die personenbezogenen Daten des Vertragspartners zu erheben, zu verarbeiten, zu speichern und zu nutzen, soweit dies erforderlich ist, um dem Vertragspartner die Werbeschaltung und die Inanspruchnahme der Leistungen von Vectra zu ermöglichen und um eine Abrechnung vornehmen zu können. Ferner ist Vectra berechtigt, auf diese zur Erhaltung seiner Betriebsfähigkeit zuzugreifen. Vectra gewährleistet die vertrauliche Behandlung dieser Daten. Vectra verpflichtet sich ihrerseits gemäss allgemeinen Datenschutzbestimmungen, die ihr aus dem Nutzungsverhältnis bekanntwerdenden Daten des Vertragspartners, vorbehaltlich einer anderweitig erteilten Einwilligung, nur für die Erfüllung der Zwecke dieser AGB zu verwenden, das Datengeheimnis zu wahren und seine Mitarbeiter entsprechend zu verpflichten, soweit dies gesetzlich erforderlich ist. Um feststellen zu können, inwiefern das Angebot für den Vertragspartner von Interesse ist und verbessert werden kann, werden allgemeine, nicht-personenbezogene, insbesondere statistische Daten über die Nutzung der Online-Leistungen von Vectra festgehalten.

9. Mängelrüge

Der Käufer hat unverzüglich nach Erhalt der Ware zu prüfen und etwaige Mängel zu rügen. Die Rügefrist beginnt bei offenen Mängeln bei Erhalt der Ware und ist sofort zur Anzeige zu bringen. Unterlässt der Inserent die unverzügliche Mängelrüge, so gilt die Erfüllung des Auftrags als genehmigt. Reklamationen betreffend Rechnungsstellung werden nur innerhalb 10 Tagen nach Rechnungsstellung angenommen.

10. Urheberrecht und Nutzungsrechte

• Der gesamte Inhalt der Webseite, einschließlich Texten, Grafiken, Designs, Fotos, bewegten Bildern, Geräuschen, Illustrationen und Software ist Eigentum der Vectra oder das Ihrer verwandten Unternehmen, Lizenznehmer und/oder Content Provider. Diese Inhalte sind durch Urheberrechte und andere Rechte geschützt. Ihre Verwendung ist nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung gestattet.

• Die von Vectra erstellten Grafiken, Muster, Zeichnungen, Videos und Fotos als persönliche geistige Schöpfung dürfen einschließlich der Urheberbezeichnung sowohl im Original, als auch bei der Reproduktion nicht verändert werden. Jegliche Nachahmung ist unzulässig. Dies gilt auch für Teile oder Details.

• Durch uns erstellte Designarbeiten dürfen nur für die mit uns vereinbarte Nutzungsart sowie Verwendungszweck verwertet bzw. genutzt werden. Sonstige weitergehende und anderweitige Nutzungen bedürfen der Zustimmung der Vectra. Zudem ist in solchen Fällen ein entsprechendes Nutzungshonorar durch uns festzulegen. Hierdurch erwirbt der Besteller ein Nutzungsrecht im vereinbarten Rahmen. Sofern nichts anderes vereinbart wird, erwirbt der Besteller durch die Zahlung dieses Nutzungshonorars ein ausschließliches Nutzungsrecht.

• Vorschläge sowie Mitarbeit des Auftraggebers begründen kein Miturheberrecht und haben keinen Einfluss auf die Höhe des Honorars. Anderes gilt, wenn dies ausdrücklich vereinbart wurde.

11. Haftung

Die Vectra übernimmt keine Haftung. Angaben, Inhalte und Fallbeispiele sind repräsentativ und können von der Wirklichkeit abweichen.

12. Rechtliche Verantwortung des Kunden

Der Kunde bestätigt mit dem Kauf und der Vertragsunterzeichnung, dass er sämtliche erforderlichen Rechte an den von ihm an Vectra zur Verfügung gestellten Unterlagen besitzt und frei und uneingeschränkt darüber verfügen kann. Der Kunde stellt Vectra von allen Kosten (inkl. Abwehrkosten) und Ansprüchen Dritter frei, die gegen Vectra geltend gemacht werden.

13. Schlussbestimmungen

• Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtskräftig für unwirksam erklärt werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Vielmehr gilt sie als durch eine Regelung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der ursprünglichen Regelung möglichst nahe kommt und den Interessen der Firma Vectra Rechnung trägt bzw. wird sie durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

• Für Vertreter besteht keine Inkassoberechtigung.

• Der Auftraggeber bestätigt mit seiner Auftragserteilung, dass er mit den Geschäfts- Lieferbedingungen einverstanden ist.

14. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Es gelten die Bestimmungen des schweizerischen Rechtes, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder ins Ausland geliefert wird.

Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung ist der Sitz der Vectra.

Vectra ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Käufers zu klagen.

Stand: August 2020

Zuletzt angesehen